Guido Maria Kretschmer wäre fast Sänger geworden

Wusstest Du schon...

Phil Collins kommt 2017 für zwei Konzerte nach Deutschland

Guido Maria Kretschmer wäre fast mit einer Boy-Band durchgestartet.
Der erfolgreiche Fashion-Designer überzeugt seine Fans seit Jahren mit modischen Kreationen und lustigen Kommentaren in der VOX-Sendung ‚Shopping Queen‘. Dass Guido in jungen Jahren fast eine Art Backstreet Boy geworden wäre, wissen allerdings nur die wenigsten über ihn. Im ‚Gala‘-Interview verriet der Modeschöpfer jetzt, dass er vor 24 Jahren auf Ibiza lebte, wo er von Casting-Agenten entdeckt wurde. "Ich war so süß – lange Haare, braun gebrannt und so dünn, dass ich eigentlich immer hätte bauchfrei rumlaufen sollen. Damals habe ich in Klubs auf Podesten Gogo getanzt, da wurde ich angesprochen", erzählt Guido.

Letztendlich entschied er sich jedoch gegen die Karriere in der Musikbranche, um seiner wahren Leidenschaft – der Mode – nachzugehen. Gottseidank, wie Guido findet, denn wer weiß, was aus ihm geworden wäre, hätte er es damals als singender Teenie-Schwarm versucht. Der 53-Jährige witzelt im Interview: "Gut so! Sonst hätte ich meinen Weg vielleicht verloren und wäre heute ein Drogenopfer oder in Thailand umoperiert."

Derweil veröffentlicht der Fashion-Experte demnächst die Frauenzeitschrift ‚Guido – eine von euch‘. Dafür müsse er jedoch einige andere Tätigkeiten aufgeben, wie er ‚VIP.de‘ vor einer Weile verriet: "Ich habe dafür, dass ich die Guido jetzt mache, andere Sachen aufgegeben. Ich habe Moderationen aufgegeben und bestimmte Tätigkeiten beendet im letzten Jahr, ganz weise und geplant, weil ich jeden Monat in der Redaktion bin, Texte schreibe und auch die Modestrecken baue."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Scrubs“-Reboot? Das ist dran an den Gerüchten

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages