Guy Ritchie wurde ausgeraubt

Wusstest Du schon...

Christopher Nolan über Pattinsons ‘Batman’-Engagement

Guy Ritchies Villa wurde fast ausgeraubt.
Der britische Regisseur wohnt in einem millionenschweren Haus in Fitzrovia in Central London. Nun wurde in seine Villa eingebrochen, wie die Klatschzeitung ‘The Sun’ berichtet. Die Diebe mussten allerdings offenbar mit leeren Händen wieder gehen, da die Polizei sie überraschte und in die Flucht schlug. Zuvor hatte eine im Haus anwesende Person die Eindringlinge entdeckt und die Beamten herbeigerufen. Es ist nicht bekannt, ob sich Guy oder seine Frau Jacqui Ainsley zur Zeit des Einbruchs in der Villa aufhielten. Ein Insider verriet gegenüber der Publikation: “Sie wurden von einer im Haus anwesenden Person gesehen. Kurze Zeit später war die Polizei da und die Verdächtigen rannten die Straße runter und konnten entkommen.”

Derzeit analysiert die Polizei offenbar die Aufnahmen der Überwachungskameras des Hauses und der nahegelegenen Adressen. Ein Beamter der Londoner Metropolitan Police erklärte zum Vorfall: “Die Detectives beginnen eine Untersuchung, nachdem ein Einbruch in einem Wohnhaus in Fitzrovia bekannt wurde. Der Vorfall ereignete sich in etwa zwischen 06:50 und 07:20 am Sonntagmorgen. Es wurde offenbar nichts mitgenommen. Befragungen werden vorgenommen, auch eine forensische Untersuchung wird gemacht. Wir schauen uns außerdem die Überwachungskameras an.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Seth Rogen: Das Rauchen von Marihuana ist für ihn so normal wie das Tragen von Schuhen

Sharon Stone: Leben verlief nicht nach Plan

Pete Davidson und Phoebe Dynevor: Sie sollen zusammen sein!

Was sagst Du dazu?