Guy Ritchies Film ‚Five Eyes‘ wurde in ‚Operation Fortune‘ umbenannt

Wusstest Du schon...

Enrique Iglesias ist mit seiner Familie überglücklich

Guy Ritchies anstehender Film ‚Five Eyes‘ wurde in ‚Operation Fortune: Ruse de guerre‘ umbenannt.
Der neue Spionagethriller, in dem Stars wie Jason Statham und Aubrey Plaza zu sehen sind, hat vor seiner geplanten Veröffentlichung im Januar nächsten Jahres nun einen neuen Titel bekommen.

Der Film, der am 21. Januar auf die Kinoleinwand kommen soll, folgt dem MI6-Agenten Orson Fortune (Statham) und einer CIA-Agentin Sarah Fidel (Plaza), die zusammenkommen, als sie in das Five Eyes-Netzwerk aufgenommen werden, um den Verkauf von tödlicher Technologie zu verhindern.

Der Regisseur Ritchie wird dabei auf dem Regie-Stuhl Platz nehmen, nachdem er das Drehbuch in Zusammenarbeit mit Ivan Atkinson und Marn Davies geschrieben hat, die mit ihm zuvor an den Projekten ‚Cash Truck‘ und auch an ‚The Gentlemen‘ gearbeitet hatten. Statham, der in der Vergangenheit mit dem Filmemacher zusammengearbeitet hat, wird zudem als Produzent des Streifens fungieren. Der Besetzung haben sich außerdem Josh Harnett, Cary Elwes, Bugzy Malone und Hugh Grant angeschlossen. Statham lobte vor kurzem Ritchie und meinte, dass er „so viel Spaß“ dabei hat, wenn er mit ihm zusammenarbeitet.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz Philip hätte Königin Elisabeth II. zu „ein bisschen Entspannung“ geraten

Diese Dinge jagen ‚Halloween‘-Star Jamie Lee Curtis Angst ein

Bill Murray: Dreh zu ‘Ghostbusters: Afterlife’ war hart

Was sagst Du dazu?