Gwen Stefani: Sie hat sehnlichst auf einen Antrag gewartet

Wusstest Du schon...

Billie Eilish war streng gläubig

Gwen Stefani weiß nicht, warum Blake Shelton so lange gebraucht hat, um ihr einen Antrag zu machen.
Die ‘Hollaback Girl’-Sängerin war zwar positiv geschockt, als ihr zukünftiger Ehemann letztes Jahr vor ihr auf die Knie ging.

Jedoch gibt sie zu, dass sie sich im Vorfeld auch gefragt hat, wann und ob es passieren würde. Nach fünf Jahren Beziehung stellte der Country-Star seiner Liebsten aber dann endlich die Frage aller Fragen. Über den Antrag verrät Stefani in Jimmy Fallons Show ‘The Tonight Show with Jimmy Fallon’: “Ich habe in dem Moment, in dem es passiert ist, überhaupt nicht damit gerechnet. Ich hatte keine Ahnung, niemand wusste es. Ich glaube, er hat es meinem Vater an meinem Geburtstag gesagt, ungefähr zwei Wochen vorher, und ich muss sagen, ich dachte so: ‘Was passiert mit uns?’ Ich dachte: ‘Wir sind jetzt schon so lange zusammen. Was ist da los?’ Ich war an diesem Ort in meinem Kopf.” Gwen wünschte aber, dass Blake – den sie bei ‘The Voice’ kennengelernt hat – ihr schon früher einen Antrag gemacht hätte, denn durch die Coronavirus-Pandemie kann sie die Hochzeit nun nicht so planen, wie sie es gerne würde. Sie fügt scherzend hinzu: “Wir haben keine Pläne wegen der Pandemie. Es ist wie, ‘Blake, warum konntest du es nicht früher machen!’ Jetzt können wir wegen der Pandemie keine Hochzeit feiern. Es ist, als würde man rumsitzen und sagen: ‘Okay, zieht es weiter hinaus!’”

Blake hatte zuvor zugegeben, dass er unbedingt wollte, dass Gwens Söhne bei seinem Antrag an ihre Mutter dabei sind.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Seth Rogen: Das Rauchen von Marihuana ist für ihn so normal wie das Tragen von Schuhen

Sharon Stone: Leben verlief nicht nach Plan

Pete Davidson und Phoebe Dynevor: Sie sollen zusammen sein!

Was sagst Du dazu?