Gwen Stefani und Blake Shelton: Hochzeit war Familientag

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Gwen Stefani und Blake Shelton haben bei ihrer Hochzeit “die Familie in den Mittelpunkt” gestellt.
Das glückliche Paar gab sich am Samstag (03. Juli) auf Blakes Ranch in Oklahoma das Ja-Wort und Insider haben nun verraten, dass ihre Hochzeit eine unauffällige Angelegenheit war, die sich auf ihre Familien konzentrierte.

Ein Vertrauter steckte dem ‘People’-Magazin: “Sie haben die Hochzeit absichtlich einfach gehalten. Sie wollten keinen Zirkus. Am Ende wollten sie einfach nur diesen Moment mit ihren Liebsten erleben. Sie sind ein sehr familienorientiertes Paar und genau darum ging es bei der Hochzeit. Die Familie stand im Mittelpunkt von allem.”

Freunde des Paares sagen, dass die einfache Hochzeit die perfekte Darstellung des Lebens war, das sie in den letzten sechs Jahren aufgebaut haben, einschließlich ihres gemeinsamen Glaubens. Der Insider fügte hinzu: “Ihr gemeinsamer Glaube ist sehr wichtig. Die Hochzeit zu Hause zu feiern, war ein Weg für ihre Familien – und Gwen – sich so wohl wie möglich zu fühlen. Blake wollte, dass der Tag für Gwen perfekt wird. Seine Liebe zu ihr ist so tief.”

Die Hochzeit von Gwen (51) und Blake (45) wurde auch als “Formalität” beschrieben. “Sie fühlten sich schon lange vor der Hochzeit wie Mann und Frau und haben als Lebenspartner agiert. Dieser Tag war eine Formalität, die für die ganze Familie wichtig war.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

James Gunn: Scorsese wollte nur Aufmerksamkeit

Val Kilmer: Genesungsprozess ist brutal

Jesy Nelson löscht alte Instagram-Posts vor Erscheinung ihrer Debüt-Single

Was sagst Du dazu?