Halle Berry wollte mit ihrem Regie-Debüt ihre Kinder „stolz“ machen.
Die 55-jährige Hollywood-Schönheit hat in dem Drama ‚Bruised‘ sowohl die Hauptrolle übernommen als auch auf dem Regie-Stuhl Platz genommen – für ihre Kinder.

Die zweifache Mutter – die Nahla (13) und Maceo (8) aus früheren Beziehungen hat – erklärte, dass ihre beiden Kinder sie dazu inspiriert haben, hinter die Kamera zu treten, da sie „mein Spiel verändert haben, seit sie hier sind“. Halle betonte, dass sie „immer weitermachen“ müsse, denn durch das Verlassen ihrer Komfortzone sei sie in der Lage, „immer mehr Facetten“ von sich selbst zu entdecken. Der ‚Catwoman‘-Star erklärte gegenüber ‘Entertainment Tonight’: „Es gibt nichts, was ich nicht für meine Kinder tun würde […] Es gibt Dinge, die ich nie für mich selbst tun würde, aber ich tue sie für meine Kinder, und das ist es, was mich als Mutter verändert hat. Und die Kinder sind der Grund, warum ich überhaupt Regie führe, denn ich muss weitermachen. Ich muss immer mehr Facetten von mir selbst entdecken.“ Sie fügte hinzu: „Ich muss weiter versuchen, sie stolz zu machen. Ich muss ihnen weiterhin ein Vorbild sein, das lebendig ist und sich sehr für seine Karriere einsetzt, und zwar als Frau, als schwarze Frau.“

Halle hat zusammen mit ihrem Partner Van Hunt am Soundtrack des Films mitgewirkt und erzählte, dass sie sich sofort mit den Figuren des Projekts identifizieren konnte.

©Bilder:BANG Media International – Halle Berry – 2019 – Chinese Theatre – Photoshot