Harry Styles: Angst vorm Solo-Debüt

Wusstest Du schon...

Mac Miller: Posthume Single

Harry Styles hatte Angst vor seiner ersten Solo-Platte.
Der ‘Watermelon Sugar’-Interpret liebt seinen nach ihm selbst benannten ersten Alleingang aus dem Jahr 2017 noch immer. Trotzdem, so Harry, könne er an bestimmten Stellen im Album hören, dass er auf Nummer Sicher gegangen sei, um seine Komfortzone nicht zu weit hinter sich zu lassen. Im Interview mit ‘Variety’ erklärt der ehemalige One Direction-Star: “Ich liebe dieses Album so sehr, denn es repräsentiert eine Zeit in meinem Leben, aber wenn ich es mir anhöre – den Sound und auch insbesondere den Text – dann kann ich Stellen hören, an denen ich auf Nummer Sicher gegangen bin. Ich hatte Angst, etwas falsch zu machen.”

Wenn er an seiner Musik arbeitet, dann versucht der 26-Jährige stets, seine eigenen Songs mit den Ohren eines Fans zu hören, wie er im Gespräch weiter erzählt: “Die Leute im Business haben das Gefühl, dass sie Dinge auf einem anderen Level anhören. Ich mache Musik von dem Punkt aus, ein Fan von Musik zu sein. Fans sind die besten Kritiker.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Seth Rogen: Das Rauchen von Marihuana ist für ihn so normal wie das Tragen von Schuhen

Sharon Stone: Leben verlief nicht nach Plan

Pete Davidson und Phoebe Dynevor: Sie sollen zusammen sein!

Was sagst Du dazu?