Harry Styles: Sexuelle Ambivalenz nicht vorgetäuscht

Wusstest Du schon...

Kevin Hart musste zur Toilette begleitet werden

Harry Styles will sich mit seiner sexuellen Ambivalenz nicht interessant machen.
Der 25-Jährige trägt des Öfteren Outfits, die eher einen weiblichen Touch haben, doch den ehemaligen One Direction-Star stört das überhaupt nicht, denn er trägt einfach, was ihm gefällt. Er betont aber, dass er sich damit nicht interessant machen möchte, sondern dass es einfach sein persönlicher Geschmack sei.

Harry ist ein bekannter Unterstützer der LGBTQ+-Gemeinschaft, um seine eigene Sexualität hüllt er sich allerdings in Schweigen. Auf der Bühne hatte er schon oft Regenbogen-Pride-Flaggen als Accessoires dabei, doch auch das mache er nicht nur wegen der Aufmerksamkeit um seine eigene Person. "Lasse ich mich von Nuggets der sexuellen Ambivalenz berieseln, weil ich versuche, mich selbst damit interessanter zu machen? Nein!", erklärte er nun in einem Interview mit dem ‚Weekend‘-Magazin der Zeitung ‚The Guardian‘. Stattdessen trage er einfach, was ihm gefalle. "Ich möchte, das Dinge nach etwas Bestimmtem aussehen. Nicht, weil es mich schwul aussehen lässt, oder weil es mich hetero aussehen lässt, oder weil es mich bisexuell aussehen lässt, sondern weil ich finde, dass es cool aussieht."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Thomas Markle: Harry und Meghan verlorene Seelen?

Stormzy: Er ist gerne nervig

Nicolas Pesce: ‚The Grudge‘ wird noch verstörender

Was sagst Du dazu?