Harry und Meghan: Berührender Brief an StreetGames

Wusstest Du schon...

Ariana Grande: Neue Single kommt am Donnerstag!

Prinz Harry und Meghan haben sich bei einer britischen Wohltätigkeitsorganisation bedankt, die während der Corona-Pandemie frische Mahlzeiten an Bedürftige verteilt hat.
Das königliche Paar, das Anfang des Jahres von seinen royalen Pflichten zurückgetreten und nach Los Angeles gezogen ist, hat sich an eine britische Wohltätigkeitsorganisation namens StreetGames gewandt, um die Arbeit zu würdigen, die die Organisation inmitten der globalen Gesundheitskrise geleistet hat. StreetGames arbeitet daran, Mahlzeiten an junge Menschen in Not zu liefern. Die Mahlzeiten werden von der Hubb Community Kitchen, also einer britischen Tafel, zubereitet, die sowohl Harry als auch Meghan bereits unterstützen.

In dem Brief, der am 19. Juni verfasst und am Wochenende von StreetGames auf Twitter geteilt wurde, heißt es: "Wir wollten schreiben und dem Team von StreetGames unseren herzlichen Dank aussprechen, nachdem sie Mahlzeiten von Hubb Community Kitchen in ganz London verteilt haben. Zu wissen, dass der North Paddington-Jugendclub, Solidarity Sports und das St. Matthews-Projekt in den letzten Monaten Hunderte von frisch zubereiteten Mahlzeiten in ihren Netzwerken von jungen Menschen verteilt haben, ist fantastisch." Weiter heißt es, dass die Wirkung von COVID-19 zwar eine beängstigende und testende Zeit für so viele Menschen aus allen Gesellschaftsschichten auf der ganzen Welt sei, dass jedoch in schwierigen Zeiten wie diesen auch der gute Wille und der Gemeinschaftsgeist hervorkomme. "Wir sind berührt, aus der Ferne das Zusammentreffen der Organisationen, für die wir eintreten und die uns so sehr am Herzen liegen, zu erleben. Das Mitgefühl und die Führung junger Menschen im StreetGames-Netzwerk sind von entscheidender Bedeutung, und es ist ihre Freundlichkeit und Selbstlosigkeit, die andere dazu inspiriert, es besser zu machen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Cardi B findet, dass Rapperinnen unter zu viel Druck stehen

Naomie Harris verpflichtet sich für Apple TV+-Projekt

Mabel verbrachte Lockdown bei Eltern

Was sagst Du dazu?