Prinz Harry und Herzogin Meghan solidarisieren sich mit der Ukraine.
Das Ehepaar ist zwar nicht mehr als hochrangige Mitglieder der britischen Royal Family aktiv, trotzdem sehen sich die Eltern zweier Kinder offenbar dazu gezwungen, zu der russischen Invasion in das osteuropäische Land öffentlich Stellung zu beziehen. Ein Sprecher der zwei Stars publizierte das folgende Statement auf ihrer Webseite ‚Archewell‘: „Prinz Harry und Meghan, der Herzog und die Herzogin von Sussex, sowie wir alle hier bei Archewell stehen Seite an Seite mit den Menschen in der Ukraine gegen diesen Bruch des internationalen Rechts und der Menschenrechte. Wir ermutigen die weltweite Gemeinschaft und ihre Anführer, dasselbe zu tun.“

Queen Elizabeth und die Royal Family werden sehr wahrscheinlich keine vergleichbaren Aussagen treffen. Das britische Staatsoberhaupt und bleibt in politischen Fragen traditionell neutral. Prinz Harry dagegen kennt die Realität des Krieges: Während seiner zehn Jahre bei der britischen Armee war der heute 37-Jährige zweimal in Afghanistan stationiert. Auch aufgrund seiner dortigen Erlebnisse entschloss sich Harry 2014 dazu, die Invictus Games ins Leben zu rufen, bei denen versierte Soldaten in sportlichen Wettkämpfen antreten.

©Bilder:BANG Media International – Duke and Duchess of Sussex – Prince Harry Meghan Markle – Nov 2021 Getty