Harvey Weinstein-Opfer sollen entschädigt werden

Wusstest Du schon...

Selena Gomez: kurz vor dem Karriere-Aus?

Die Opfer von Harvey Weinstein sollen sich eine Abfindung von 19 Millionen Dollar teilen.
Die New Yorker Generalstaatsanwaltschaft hat im Zusammenhang mit der Sammelklage ehemaliger Mitarbeiter der Produktionsfirma einen Vergleich mit der Weinstein Company geschlossen.
Das Büro der New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James erklärte, dass das Geld aus dem Entschädigungsfonds ehemaligen Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden soll, die "ein feindseliges Arbeitsumfeld, sexuelle Belästigung und geschlechtsspezifische Diskriminierung erlebt haben".
Darüber hinaus setzt die Vereinbarung alle Vertraulichkeits- oder Geheimhaltungsvereinbarungen außer Kraft, die die Opfer mit dem Unternehmen oder einem seiner früheren Vertreter unterzeichnet haben.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gary Barlow bezeichnet sich selbst als ‘Nervensäge’

Evan Rachel Wood: Die Schauspielerei hat positive Auswirkungen auf ihr Leben

Leonardo DiCaprio über das Wahlrecht und Gleichberechtigung

Was sagst Du dazu?