Heidi Klum über ihre Mode-Vorbilder

Wusstest Du schon...

‚Riverdale‘-Set: Schon wieder eine neue Liebe!

Auch eine Heidi Klum hat noch Fashion-Vorbilder.
Die ‚Germany’s Next Topmodel‘-Erfinderin bewies im Laufe der Jahre immer wieder, was für ein glückliches Händchen sie bei der Kleiderwahl hat. Neben ihren Erfahrungen aus der Fashion-Welt nimmt sich Heidi jedoch auch immer wieder Stil-Ikonen zum Vorbild, um im Trend zu bleiben. Im Interview mit der ‚Gala‘ verriet die 45-Jährige: "Ich denke bei vielen Frauen, die ich treffe: Wow! Die zieht sich super an! Gwen Stefani zum Beispiel. Gwen ist eine Trendsetterin." Was genau ihr an den Styles der Sängerin besonders gefällt, erklärt sie auch direkt: "Sie ist mutig mit ihrer Mode. Eine starke Frau, die ich supertoll finde."

Allerdings ist auch Heidi klar, dass ein Look wie der der No Doubt-Frontfrau nicht überall gut ankommen wird. "Es ist natürlich schwierig, rumzulaufen wie Gwen Stefani. Nicht jede Frau kann so ins Office gehen", räumt sie im Gespräch ein.

Nicht nur kleidungstechnisch ändert Heidi regelmäßig ihren Look. Erst kürzlich entfernte sie ein Liebestattoo. Für ihren Ex-Freund Vito Schnabel ließ sich Heidi ein kleines V auf die Innenseite ihres linken Ringfingers stechen. Mittlerweile ist diese Liebe jedoch lang erloschen und Heidi vergnügt sich aktuell mit dem Tokio Hotel-Mitglied Tom Kaulitz. Da muss das lästige Liebestattoo natürlich weg! Und die schöne Blondine hat sich etwas ganz Besonderes für das kleine Tattoo einfallen lassen. Aus dem kleinen V hat sie kurzerhand ein kleines Herz machen lassen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Royal“ Wedding 2.0: Prinzessin Theodora von Griechenland ist verlobt

Alvaro Soler: Das denkt er über #MeToo

Little Mix: Sexismus und Doppelstandards in der Musikbranche!