Heino: Hannelore legt ihm sogar die Unterwäsche bereit

Wusstest Du schon...

Will Smith: Witzige Reaktion auf Justin Timberlakes Instagram-Gruß

Heino verrät, dass seine Frau Hannelore ihm jeden Tag das Outfit zusammenstellt.
Der 79-jährige Schlager-Star und seine Liebste sind bekanntermaßen ein eingespieltes Team und können nicht ohne einander. Nun verriet der Sänger im Interview mit der ‚Gala‘, dass Hannelore ihm morgens sogar die Kleidung rauslegt – und die ist bis aufs letzte Detail aufeinander abgestimmt. Er erklärte: "Hannelore legt mir jeden Tag die Kleidung raus. Die Strümpfe, die Unterwäsche, Hemden, Pullover. So wie ich es anziehen soll und aufeinander abgestimmt. Sie hat ein Händchen dafür." Sollte Heino die Zusammenstellung seiner Frau einmal gar nicht gefallen, hütet er sich dennoch davor, sich gegen das Tragen des Outfits zu weigern. Danach gefragt, ob er gerne mal ein Veto einlegt, antwortete der leidenschaftliche Sonnenbrillenträger: "Nein, dann kriege ich Ärger. Und bevor ich den bekomme, ziehe ich an, was die Hannelore will."

Kürzlich hatte Heino auch enthüllt, dass er sich vor seinem anstehenden runden Geburtstag bereits Gedanken über den Tod und sein Erbe gemacht hat. So sollen nur diejenigen Personen, die ihn und seine Frau später einmal pflegen, im Testament bedacht werden. Obwohl der Schlagerstar und seine Ehefrau keine gemeinsamen Kinder haben, ist Heino Vater von zwei Kindern, denn er brachte seinen Sohn Uwe und seine Tochter Petra mit in die Beziehung. Letztere nahm sich jedoch im Jahr 2003 das Leben. Der verbliebene Sohn soll aber von Heinos Nachlass auch nur den "Pflichtteil" bekommen, wie er im Gespräch mit dem Magazin ‚Bunte‘ verriet. "Es erben nur die Personen, die uns im Alter betreuen und pflegen", so der einstige ‚DSDS‘-Juror über den Rest seines Geldes. Diese Vereinbarung habe er mit seiner Ehefrau abgesprochen. "Wer uns nicht pflegt, wird auch nicht im Testament bedacht."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Schlüpfrige Details

Emily Blunt: Ihr Vater war zu Tränen gerührt

James Wan: Aquaman-Anzug war eine Herausforderung