Helen Mirren: ‚Designer interessierten mich nicht‘

Wusstest Du schon...

Russell Crowe nimmt 24 Kilo ab

Helen Mirren hatte früher null Interesse an Fashion.
Mittlerweile bezaubert die Hollywood-Ikone regelmäßig mit ihren Auftritten auf dem roten Teppich. Dabei war Mode eigentlich nie eine Leidenschaft der Britin. "Ich stand dem Thema ‚Beauty‘ in seinem Begriff eher ablehnend gegenüber. Als ich jung war, propagierte ich mich betont als ‚Not Fashionista‘. Designer interessierten mich nicht, vielmehr war ich gegen jegliche Designer-Sachen", gesteht die Schauspielerin.

Das hat sich inzwischen jedoch geändert und die 72-Jährige weiß heute, dass auch Mode eine bewundernswerte Kunst ist, die Fingerspitzengefühl bedarf. "Jetzt gibt es solche, die mich mit ihrem Handwerk begeistern wie beispielsweise mit dem Konstrukt eines Kleides", schildert sie. "Unvergessen sind da meine Besuche bei Christian Lacroix. Mit ihm habe ich meine Robe für die Oscars ausgearbeitet. Die unendliche Schönheit des Handwerks und der Kreativität ist die Kunst an Mode, die ich liebe, nicht das Label."

Im Interview mit ‚Vogue‘ spricht die Schauspielerin auch über ihre Lieblingsmomente auf dem roten Teppich. "In Berlin etwa? Eigentlich laufe ich immer als eine der letzten über den roten Teppich. Hier war ich eine der ersten, das war amüsant. Es gab nicht allzu viel Gedränge und in seiner Länge ist der rote Teppich in Berlin zur Berlinale besonders. Er ist nicht zu lang, genau richtig und doch sehr spektakulär", schwärmt sie.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Henry Cavill hofft auf Bond-Rolle

Ariana Grande: Tattoo für Manchester-Opfer

Orlando Bloom für Marvel?