Herzogin Catherine rief inmitten der Coronavirus-Pandemie einen Rentner an

Wusstest Du schon...

Siegfried Fischbacher: “Siegfried und Roy”-Star ist tot

Catherine, die Herzogin von Cambridge, rief inmitten der Coronavirus-Pandemie zweimal einen einsamen Rentner an.
Das 38-jährige Mitglied des britischen Königshauses gab alles, um Menschen während der globalen Gesundheitskrise zu unterstützen und rief den 85-jährigen Len Gardner an, mit dem Catherine durch den Royal Voluntary Service in Verbindung gesetzt wurde.

Innerhalb zweier Gespräche, die inmitten des ersten Corona-Lockdowns in Großbritannien stattfanden, sprach Kate mit dem Rentner unter anderem über das Zubereiten von Pasta und Len enthüllte, dass er niemals gedacht hätte, dass er einmal mit der “zukünftigen Königin von England” reden würde. In einem Interview mit der ‘The Sun’-Zeitung verriet Len: “In meinen wildesten Träumen hätte ich es mir niemals ausmalen können, dass ich einmal am Telefon mit der zukünftigen Königin von England sprechen würde. Unsere Gespräche werde ich bis ans Ende meines Lebens wertschätzen. Diese Anrufe halfen mir, weil ich mich dadurch auf etwas freuen konnte.”

Und Len fügte hinzu, dass er absolut “verblüfft” war, als er im Mai mitgeteilt bekam, dass ihn die Herzogin anrufen würde.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Corey Hawkins spielt in ‘Last Voyage Of The Demeter’ mit

Sacha Baron Cohen wird geehrt

Nicole Kidman versucht sich an Lucille Ball

Was sagst Du dazu?