Herzogin Meghan: Deal mit Disney

Wusstest Du schon...

“Game of Thrones”: Keine neue Staffel in 2018?

Herzogin Meghan soll einen Voiceover-Deal mit Disney unterzeichnet haben.
Die ehemalige Schauspielerin gab ihr Karriere im Film- und Seriengeschäft auf, als sie sich 2017 mit Prinz Harry verlobte. Nun soll sie jedoch einen Vertrag mit Disney abgeschlossen haben, wie ‘The Times’ berichtete. Demnach soll die 38-Jährige ihre Stimme geliehen haben, die Aufnahme dazu soll bereits im November in Großbritannien stattgefunden haben, kurz bevor sich Meghan mit Harry und ihrem Sohn Archie eine sechswöchige Auszeit in Kanada gönnte. Im Gegenzug für ihre Stimme soll Disney eine Spende an eine gemeinnützige Elefantenorganisation errichten.

Die Neuigkeiten kommen kurz nachdem Prinz Harry und die Herzogin von Sussex öffentlich bekannt gaben, dass sie von den royalen Pflichten zurückzutreten möchten. Warum sich das Paar zu diesem Schritt entschieden hat und wie genau sie sich ihren Rückzug vorstellen, erklären sie auf ihrer neuen Webseite ‘Sussexroyal.com’. So heißt es dort, dass sie in Zukunft selbst Geld verdienen möchten. Denn als Mitglieder der königlichen Familie sei es ihnen nicht erlaubt, Einkommen zu erhalten. "[Harry und Meghan] schätzen den Wert, ein professionelles Einkommen zu erhalten, was die aktuellen Umstände jedoch nicht erlauben." Durch ihren Rückzug würde das Paar auf die Apanage, die die Queen jedes Jahr von den Steuerzahlern bekommt, verzichten. Auch ihren Umgang mit den Medien möchten sie ändern, indem sie selbst Neuigkeiten über ihre eigenen Kommunikationskanäle verbreiten anstatt über das royale Mediensystem verbreiten lassen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz Charles: Die Kunstszene bereitet ihm Sorgen

Chrissy Teigen: Peaky Blinders führt sie in Versuchung

Neve Campbell: Dankbar für ihre Karriere

Was sagst Du dazu?