Herzogin Meghan spricht manchmal mit einem britischen Akzent

Wusstest Du schon...

Hunde-Shitstorm für Justin Bieber: Jetzt verteidigt ihn sein Tänzer

Herzogin Meghan soll manchmal mit einem britischen Akzent sprechen, da sie bereits ein paar Jahre lang in Großbritannien verbrachte.
Die 39-jährige Darstellerin, die Prinz Harry im Jahr 2018 heiratete, bevor das Paar Anfang des Jahres nach Amerika zog, soll ihre Angestellten in ihrem neuen kalifornischen Zuhause oftmals mit ihren gemischten Akzenten amüsieren.

Ein Insider erklärte gegenüber der ‘The Sun’-Zeitung: "Meghan war bevor sie Harry traf das amerikanische Mädchen, aber seit sie in Großbritannien gelebt hat, hat sie sich bestimmte Sprecharten angeeignet. Ihre Angestellten denken, dass es amüsant ist, einer amerikanischen Prominenten dabei zuzuhören, teilweise britische Ausdrucksweisen zu verwenden." Und die von dem Paar angestellten Mitarbeiter sollen es zudem "lieben", dem 35-jährigen Harry dabei zuzuhören, wenn er mit seinem britischen Akzent spricht und fragen sich, ob er sich mit der Zeit einige "amerikanische Sprechweisen" angewöhnen könnte. Der Insider fügte hinzu: "Die Mitarbeiter dort lieben es auch, Harrys Akzent zu hören. Sie bewundern ihn. Er hat sehr gute Manieren und sie waren geschockt darüber, wie bodenständig er als Royal ist. Er will einfach ein normales Leben in Kalifornien leben und die Zeit mit seiner Familie genießen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gary Barlow bezeichnet sich selbst als ‘Nervensäge’

Evan Rachel Wood: Die Schauspielerei hat positive Auswirkungen auf ihr Leben

Leonardo DiCaprio über das Wahlrecht und Gleichberechtigung

Was sagst Du dazu?