Hilary Duff erzieht ihren Sohn als Feminist

Wusstest Du schon...

Amanda Seyfried: Drang zur Hochzeit durch Trump

Hilary Duff legt großen Wert darauf, ihren Sohn feministisch zu erziehen.
Die ‚Lizzie McGuire‘-Darstellerin hat zusammen mit ihrem Ehemann Matthew Koma zwei Töchter, während ihr Sohn Luca (9) aus ihrer vergangenen Beziehung mit Mike Comrie stammt. Ihr jüngstes Kind Mae brachte sie erst vor drei Wochen zur Welt. Wie Hilary nun im Gespräch mit dem ‚Informed Pregnancy‘-Podcast verrät, wollte sie eigentlich, dass ihr Sohn während der Geburt von Mae anwesend war.

„Es war mir ziemlich wichtig, weil ich sehr offen und ehrlich ihm gegenüber bin, wie stark Frauen sind und wie eine Geburt aussieht“, berichtet der Star. „Er weiß alles über Perioden und es ist wichtig für mich, diese Unterhaltung mit ihm für all die Frauen zu normalisieren, die in seinem Leben sein werden.“ Letztendlich habe ihr die schnelle Geburt einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Er wollte mit dabei sein, aber es ist so schnell passiert, dass er es verpasst hat“, fügt sie hinzu.

Die Schauspielerin betrachtet es als wichtige Mission, ihren Sohn Werte wie Gleichberechtigung beizubringen. „Ich glaube, dass ein neunjähriger Junge manchmal sagen kann ‚Na ja, Männer haben mehr Muskeln‘. Na gut, aber wir schenken der Welt neue Leben. Wir bewegen ein Baby durch unseren Körper“, erläutert sie. „Das sind gerade wichtige Themen in unserem Haus: Gleichberechtigung und wie Stärke aus anderen Quellen als deinen Muskeln kommen kann.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

AJ Tracey ist einer der Headliner des Apprentice Nation-Events

Adrienne Warren tritt dem Cast von ‘The Woman King’ bei

Taylor Swift: Unter den Gästen bei Lena Dunhams Hochzeit

Was sagst Du dazu?