Hollywood Film Awards: Preise für Kidman, Jackman und Close

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Nicole Kidman, Hugh Jackman und Glenn Close räumten bei den Hollywood Film Awards ab.
Kidman wurde im Rahmen der Zeremonie am Sonntag (4. November) für die Errungenschaften während ihrer Karriere mit dem ‚Career Achievement Award‘ ausgezeichnet. Sie gab zu, dass es "unglaublich bestätigend" gewesen sei und ihr die "Möglichkeit" gegeben habe, Dingen ihre "Unterstützung und ihre Stimme" zu geben, für die sie eine Leidenschaft habe. Der 51 Jahre alte Star verriet aber auch, dass er nicht ins Schauspielgeschäft eingestiegen sei, um Anerkennung oder Preise zu gewinnen, wie er ‚Entertainment Tonight‘ erklärte: "Ich wollte einfach schon immer Schauspielen, seitdem ich ein kleines Mädchen war. Ich musste es. Und ich fing in der Schule damit an, ich ging auf die Filmschule und ich bin einfach auf diesem Weg weitergegangen und er hat mich an die wunderbarsten Orte gebracht und mir so viel Freude geschenkt."

Hugh Jackman, der wie Kidman aus Australien kommt, erhielt den ‚Hollywood Actor Award‘ für seine Arbeit an ‚The Front Runner‘, während die 71-jährige Amerikanerin Glenn Close die Ehrung als Beste Schauspielerin für ihre Rolle in ‚The Wife‘ gewann. Als Beste Nebendarsteller wurden Timothee Chalamet für ‚Beautiful Boy‘ und Rachel Weisz für ‚The Favourite: Intrigen und Irrsinn‘ ausgezeichnet. Die prestigeträchtige Trophäe für den Besten Film erhielt bei der feierlichen Vergabe im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills die Comic-Verfilmung ‚Black Panther‘, die ebenfalls den Preis für das Beste Bühnenbild abräumte.

Weitere Gewinner des Abends waren Amandla Stenberg und John David Washington, die für ihre jeweiligen Rollen in ‚The Hate You Give‘ und ‚BlacKkKlansman‘ die Auszeichnungen als Beste Newcomer erhielten und die Besetzung von ‚Crazy Rich‘, zu der auch Awkwafina, die Moderatorin der Preisverleihung, gehört, erhielt die Ehrung als Beste Newcomer-Besetzung. ‚Aufbruch zum Mond‘-Regisseur Damien Chazelle konnte zudem den Preis als Bester Filmemacher mit nach Hause nehmen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sir Cliff Richard: Sein Glaube ließ ihn durchhalten

Jenna Coleman: Gute Frauenrollen fehlen

Joachim Llambi: Das ist seine neue Freundin!