Hugh Grant: ‚Meine Tage als gut bezahlter Hauptdarsteller waren über Nacht vorbei‘

Wusstest Du schon...

Robbie Williams: Seine Kinder sollen es besser machen

Hugh Grant gesteht, dass er selbst für seine gesunkene Popularität in Hollywood verantwortlich ist.
Der britische Darsteller wurde dank romantischen Komödien wie ‚Vier Hochzeiten und ein Todesfall‘ und ‚Notting Hill‘ zum gefragten Filmstar. Wie er nun selbst zugibt, sei es mit den Jahren immer unangenehmer geworden, mit ihm zusammenzuarbeiten, weshalb letztendlich die Rollenangebote ausblieben.

„Ich legte mir ab 2005 eine schlechte Attitüde zu, kurz nach ‚Mitten ins Herz – Ein Song für dich‘. Ich hatte einfach genug. 2009 kehrte ich zurück und drehte [‚Haben Sie das von den Morgans gehört?‘]. An diesem Punkt war es nicht so, dass ich Hollywood aufgab. Hollywood gab mich auf, weil ich so ein gewaltiges Drama mit dem Film mit Sarah Jessica Parker machte“, enthüllt der 60-Jährige.

Daraufhin sei es für ihn bergab gegangen. „Ob ich es wollte oder nicht: Danach waren meine Tage als sehr gut bezahlter Hauptdarsteller über Nacht plötzlich vorbei. Es war ein wenig peinlich, aber gleichzeitig gab es mir die Freiheit, andere Dinge im Leben zu machen“, erzählt der Star gegenüber der Zeitung ‚Los Angeles Times‘.

Inzwischen ist Hugh zurück auf die TV-Bildschirme gekehrt und feiert neue Erfolge. In der Miniserie ‚Undoing‘ ist er an der Seite von Nicole Kidman zu sehen. „Ich machte diesen Job vor allem, um meinen jungen Kindern zu entkommen, da sie in meinem Alter kräftezehrend sind“, scherzte der Frauenschwarm kürzlich in der ‚Graham Norton Show‘.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Bay City Rollers: Les McKeown verstorben

Seth Rogen: Das Rauchen von Marihuana ist für ihn so normal wie das Tragen von Schuhen

Sharon Stone: Leben verlief nicht nach Plan

Was sagst Du dazu?