Idina Menzel wünscht sich einen dritten ‘Die Eiskönigin’-Film

Wusstest Du schon...

Nelly Furtado: Heimliche Trennung von ihrem Ehemann

Idina Menzel hofft auf einen dritten Film mit der Eiskönigin.
Die Schauspielerin leiht in dem Disney Franchise nun schon zum zweiten Mal der Elsa ihre Stimme.

Auf der Europapremiere von ‘Die Eiskönigin 2’ in London wurde die 48-Jährige nun gefragt, ob sie sich vorstellen könne, ein weiteres Mal die Prinzessin zu sprechen. Gegenüber ‘BANG Showbiz’ meinte sie daraufhin: "Natürlich." Die Sängerin ist überzeugt, dass sich das Franchise mitsamt dem Publikum seit dem ersten Film (2013) weiter entwickelt habe: "Die Filme wachsen mit unserem Publikum, so hoffen wir. Im ersten Teil hatte Elsa ziemliche Angst vor ihren Kräften, sie hatte Angst, dass sie mit ihrer Magie Menschen in Gefahr bringt, die sie liebt und in diesem Film hat sie zu sich selbst gefunden und beginnt, es wirklich zu mögen und zu feiern."

Auch über die weitere Handlung sowie über die geschwisterliche Beziehung zu Elsas Schwester Anna, gesprochen von Kristen Bell, weiß Idina einiges zu berichten: "Da gibt es diese starke Loyalität zwischen den Schwestern. Elsa hört diese Stimme, die sie um den Verstand bringt und sie versteht nicht wirklich, warum sie sie hört, es ist, als würde sie gerufen werden. Sie weiß, dass sie danach suchen muss und dass es einige Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit ans Licht bringen wird. […] Also gehen sie und ihre Schwester auf eine Reise, um diese herauszufinden."

Neben Idina waren auf der Premiere außerdem noch ihr Co-Star Jonathan Groff, der den Kristoff spricht, und weitere Stars wie Lily Allen, Holly Willoughby und Stacey Solomon zu Gast.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Spice Girls: Ihre ‘Wannabe25’-EP erscheint!

Milla Jovovich wurde damals von “schmierigen älteren Typen” angemacht

Sir Ian McKellen: Neugierig auf seinen Tod

Was sagst Du dazu?