Idris Elba: Ein wahres Allround-Talent

Wusstest Du schon...

Justin Bieber covert Taylor Swift

Idris Elba soll bei dem neuen Film ‚Ghetto Cowboy‘ als Schauspieler und Produzent aktiv werden.
Der 45-jährige Schauspieler wird in der Roman-Verfilmung, basierend auf dem gleichnamigen Buch von Greg Neri, zu sehen sein, während Ricky Staub damit sein Regie-Debüt gibt. Staub hat in Zusammenarbeit mit Dan Walser das Skript für den Film verfasst, in dem es um den 15-jährigen Cole geht, der Trost im Reiten sucht, nachdem er dazu gezwungen wurde, zu seinem Vater in den Norden von Philadelphia zu ziehen, wo er von Armut und Gewalt umgeben ist. In einem Gespräch mit ‚Variety‘ sagte Elba: "Ricky und Dans brillantes Skript kombiniert die Energie eines urbanen Filmes mit der Armut und Romantik des städtischen Cowboy-Lebens."

Regisseur Staub verriet ‚Variety‘ außerdem: "Diese Geschichte ist aus einer sehr tiefen Freundschaft und Kollaboration mit den Reitern von Nord-Philly entstanden und ich könnte nicht stolzer sein, ihr Vermächtnis in diesem Film zu ehren." Auf Elba könnte indessen in den kommenden Jahren eine weitere große Rolle warten, nachdem Regisseur Antoine Fuqua verriet, dass der Schauspieler nach wie vor als nächster James Bond im Gespräch sei, nachdem Daniel Craig seinen Anzug an den Nagel hänge: "Idris könnte es auf alle Fälle schaffen, wenn er in Form ist. Man braucht jemanden mit einer gewissen körperlichen Ausstrahlung. Idris hat diese."

Die Konkurrenz schläft aber nicht – Henry Cavill soll sich gerade zum Stuntman ausbilden lassen, um sich für die Rolle des smarten Spions zu qualifizieren. Ein Bekannter verriet: "Henry kam beim letzten Mal unter die letzten Zwei, verlor 2006 aber die Rolle an Daniel, da die Verantwortlichen ihn für zu jung hielten. Er will sich also in die bestmögliche Form bringen, um den Job diesmal zu bekommen und ist der Meinung, eine Ausbildung als Stuntman ist eine gute Ergänzung für sein Portfolio."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West: Tristan schämt sich nur wegen seines Images

Justin Bieber: Rastlos aber glücklich

Will Smith: Angst vor der Rolle