Idris Elba: Neue Figur statt Will Smith-Ersatz

Wusstest Du schon...

Ermittlungen bei Tom Hanks-Film

Idris Elba wird in ‘The Suicide Squad’ nicht Will Smith ersetzen – sondern eine neue Figur verkörpern.
Der 46-jährige Schauspieler soll kürzlich einen Vertrag für die Fortsetzung des DC-Blockbusters aus dem Jahr 2016 unterschrieben haben und ursprünglich wurde angenommen, er würde anstelle von Will Smith in die Rolle des Batman-Gegners Deadshot schlüpfen. ‘Variety’ zufolge sollen nach dem Ausstieg des ‘Der Prinz von Bel Air’-Darstellers im Februar nun allerdings andere Pläne existieren, die vorsehen, dass der Charakter komplett aus dem Film gestrichen wird und Elba stattdessen als neue Figur auf der Leinwand zu sehen sein wird. Die Entscheidung soll von Disney-Bossen und Regisseur James Gunn offenbar getroffen worden sein, um den Respekt vor Smith zu wahren, der Deadshot zum ersten Mal in der DC-Geschichte für einen Film zum Leben erweckt hatte. Das Blatt behauptet auch, dass auf diese Art und Weise die Tür für den Mann von Jada Pinkett Smith aufgelassen werden soll, falls er sich in der Zukunft zu einer Rückkehr entscheidet. Der ‘Men in Black’-Star war lediglich wegen terminlichen Schwierigkeiten anstatt von kreativen Differenzen oder ähnlichem aus dem Projekt ausgestiegen.

In der ‘Suicide Squad’-Fortsetzung werden neben Idris Elba die Superstars Margot Robbie und Jared Leto wieder in den Rollen der Harley Quinn und des Joker zu sehen sein und Filmemacher James Gunn, der auch das Drehbuch schreibt, wird erneut im Regie-Stuhl Platz nehmen. Die Produktion soll noch in diesem Jahr beginnen und momentan ist ein Kinostart im August 2021 geplant.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Colin Trevorrow über die Wichtigkeit des ‘Jurassic Park’-Trios

Alec Baldwin stellt sich hinter Ellen DeGeneres

Noah Cyrus dachte, sie würde ihren 21. Geburtstag nicht mehr erleben