“Ihr seid bekloppt”: Arnold Schwarzenegger wettert gegen Impfgegner

Wusstest Du schon...

Miranda Kerr hat ihre eigene persönliche Gesichtsbehandlung

Arnold Schwarzenegger (74) wettert seit geraumer Zeit gegen Covid-Fehlinformationen, die von allen Seiten kommen, von republikanischen Gesetzgebern über Fox News bis hin zum letzten Präsidenten. Während die Covid-Infektionszahlen aufgrund der Delta-Variante in den USA wieder steigen, hat der ehemalige Gouverneur von Kalifornien bei einer von CNN organisierten Debatte nun deutliche Worte gefunden und Impfgegnern eine klare Ansage erteilt.

Warum sollte man den Experten nicht glauben?

"Anderthalb Jahre später sitzen wir immer noch im Schlamassel, und es gibt immer noch Leute, alles verleugnen, es gibt immer noch Leute, die nicht an Masken glauben, es gibt immer noch Leute, die sagen: 'Nun, wir müssen uns nicht sozial distanzieren', und all diese Dinge", so Schwarzenegger und kritisiert diejenigen, die glauben, mehr als die Experten zu wissen. "Sehen Sie, ich bin ein Experte für den Aufbau eines Bizeps… es gibt niemanden, der mehr über einen Bizeps weiß als ich, denn ich habe mich 50 Jahre lang mit diesem Thema beschäftigt. Das Gleiche gilt auch für das Virus. Es gibt Leute da draußen, die Experten sind, die das Jahr für Jahr studiert haben… Dr. Fauci (hat Viren) sein ganzes Leben lang studiert, warum sollte man so jemandem nicht glauben?"

Arnold Schwarzenegger bezeichnet Impfmuffel als "bekloppt"

Daraus, dass alle Masken- und Impf-Muffel dem Terminator gehörig auf die Nerven gehen, macht er auch kein Geheimnis und bezeichnet diese sogar als "bekloppt". Denn für den früheren Filmstar ist ganz klar: "Wir haben hier ein Virus, es tötet Menschen, und das können wir nur verhindern, indem wir uns impfen lassen, Masken tragen, Abstand halten und uns oft die Hände waschen." Diejenigen, die ihre Freiheit in Gefahr sehen, forderte er auf, "ihre Mitbürger zu schützen. "Ihr denkt vielleicht 'Meine Freiheit wird hier eingeschränkt'. Nein, scheiß auf deine Freiheit. Denn mit der Freiheit kommen Verpflichtungen und Verantwortung. Man kann nicht einfach sagen: 'Ich habe das Recht, x, y und z zu tun', wenn man anderen Menschen damit schadet. Das ist der Punkt, an dem es ernst wird. Es ist nicht anders als bei einer Ampel." Die seien dazu da, dass Menschen nicht einfach "aus Versehen jemanden töten." "Du sagst ja auch nicht: 'Niemand kann mir befehlen, hier (an der Kreuzung) an der Ampel zu halten, ich fahre da einfach durch! Dann bringt man jemanden um!"

Arnold Schwarzenegger zufolge sollten wir gemeinsam das Virus bekämpfen statt uns gegenseitig zu bekriegen.

Bild: FrankHoermann/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Herzogin Catherine besuchte den RAF Brize Norton-Militärflugplatz

Jamie Lee Curtis: Lob für Scarlett Johansson

Daniel Craig: 20 Anzüge pro Action-Szene

Was sagst Du dazu?