Imelda Staunton: Ihre Rolle als Umbridge verfolgt sie bis heute

Wusstest Du schon...

Kinderwunsch: Kirsten Dunst will “Babys und chillen”

Imelda Staunton verrät, dass ihre ‘Harry Potter’-Rolle die Leute bis heute einschüchtert.
Die Schauspielerin ist den Fans als gehasste Lehrerin Dolores Umbridge bekannt, die sie in dem Zauberer-Universum darstellte.

Deshalb jagt sie manchen Menschen bis heute Angst ein. "Und ich kann es verstehen. Dieses Werk ist so machtvoll geschrieben und ihr Charakter war so fürchterlich. Ich kann also verstehen, dass Kindern das sehr lebhaft in Erinnerung behalten", erklärt die 64-Jährige. Sie sei "sehr, sehr dankbar" für die Rolle der Umbridge. "Es war viel ernster, als ich es mir vorgestellt hatte, in Anbetracht all des Pinks, das sie getragen hat", scherzt Imelda gegenüber ‘Variety’. Umbridges Aussehen sei absichtlich so irreführend wie möglich gestaltet worden. "Sie muss nach außen wirklich soft wirken, damit du keine Ahnung hast, dass das Böse in ihr existiert. Wir wollten nichts Spitzes oder Eckiges, sondern etwas Mütterliches und Softes. Ich wollte, dass alle Elemente gegen das kämpfen, das ich tun musste", schildert die Darstellerin.

Tatsächlich liebt es die Britin, "schrecklichen" Figuren Leben einzuhauchen. "Sie sind die Besten", schwärmt sie. "Du kannst Orte aufsuchen, die du lieber nicht aufsuchen solltest und das ist interessant. Diese Leute, die unheimlich unglücklich oder ungeliebt sind, gehen zu sehr dunklen Orten, weil das alles ist, das sie kennen und sie können sich nicht helfen." Sie finde es "faszinierend", die Reise dieser Bösewichte zu verfolgen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Alec Baldwin: Pizza vor der Geburt

Rebel Wilson: Sie ist frisch verliebt!

Demi Lovato: Doch keine Trennung?

Was sagst Du dazu?