Ja, es stimmt wirklich: Sarah Connor bestätigt Gerüchte

Wusstest Du schon...

Wie André Rieu mit 34 Millionen in die Miesen kam

Sarah Connor (41) wird schon bald ihren 'The Voice of Germany'-Einstand feiern. Die beliebte Musikerin wird zum ersten Mal als Jurorin in der ProSieben-Show tätig sein, wenn in den kommenden Wochen die Folgen für die neue Staffel gedreht werden.

Sarah Connor ist in Gesellschaft von Johannes Oerding

Damit wird ein Gerücht bestätigt, dass 'Bild' vor knapp zwei Wochen in die Welt gesetzt hatte. Damals hieß es, Sarah Connor und Johannes Oerding seien zwei neue Juroren, die ein großes Loch in der 'The Voice of Germany'-Jury stopfen müssen. Denn zur elften Staffel hatten gleich vier Juroren das Handtuch geworfen: Yvonne Catterfeld, Stefanie Kloß, Rea Garvey und Samu Haber hatten ihren Rückzug verkündet, werden nicht länger über neue Talente der Bundesrepublik richten. Jetzt verkündet der Sender ProSieben in einer Pressemitteilung: "Soulsängerin und Songwriterin Sarah Connor gibt sich erstmals in der 'Voice'-Geschichte die Ehre auf einem der roten Stühle. Auch Sänger und Songwriter Johannes Oerding feiert dieses Jahr seine TVOG-Premiere." 

Alles neu macht der Herbst

Damit wird 'The Voice of Germany' ein neues Gewand verpasst. Ein neues Zeitalter beginnt, verspricht Senderchef Daniel Rosenmann, der von 'DWDL' zitiert wird: "Sarah Connor und Johannes Oerding leben den 'Voice'-Spirit und ich freue mich, dass sie die Show dieses Jahr mit ihrem Musik-Know-how bereichern." Damit befinden sich auch ProSieben/Sat.1 im Umbruch – nicht nur RTL. Denn der Kölner Sender erfindet sich gerade neu, hat Dieter Bohlen aus den Jurys von 'DSDS' und 'Das Supertalent' geworfen. 'The Voice of Germany' soll allerdings auch in Zukunft wie gewohnt von Lena Gercke und Thore Schölermann moderiert werden.

Bild: Daniel Bockwoldt/picture-alliance/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Brody Jenner: Verletzt von Ex Kaitlynn Carters Verhalten

Vanessa Blumhagen über Depression: “Niemand muss sich schämen”

Scarlett Johansson vs. Disney: “Gleichgültige Missachtung der Pandemie”

Was sagst Du dazu?