Jack Garratt: Songschreiben entspannt

Wusstest Du schon...

“Passagier 23”: Der nächste Fitzek-Bestseller wird verfilmt

Jack Garratt findet Entspannung beim Songwriting.
Der ‚Time‘-Sänger – der vor kurzem seine Scheidung von seiner Ex-Frau Sarah nach mehr als zwei Jahren Ehe abgeschlossen hat – gab zu, dass er immer noch herausfinden muss, wie er die jüngsten Ereignisse in seinem persönlichen Leben durch seine Musik ansprechen kann. Er selbst könne nur über das schreiben, was er kenne, doch im Musikmachen und dem Aufschreiben seiner Gefühle könne er das Ganze auch verarbeiten.

In einem Exklusiv-Interview mit ‚BANG Showbiz‘ sagte der Musiker nun: „Ich finde das immer noch mit meinem Therapeuten heraus. Das ist Zeug, das sich tief in mein regressives Gehirn eingebettet hat, das im nächsten Jahr herauskommen wird, da bin ich mir sicher. Letztendlich schreibe ich in der unmittelbaren Reaktion auf das, was im Moment in meinem Leben vor sich geht, mehr, als ich seit sehr langer Zeit geschrieben habe, aber das liegt daran, dass es viel zu schreiben gibt.“ Und der Musiker scheint diese Schreibphase voller Gefühle in der letzten Zeit genossen zu haben. Sie brachte ihm sogar Entspannung. „Das war großartig, das war entspannend. Es hat bis zu einem gewissen Punkt Spaß gemacht, es war hart und herausfordernd auf andere Weise. Ich kann nur schreiben, was ich weiß, und im Moment kenne ich einige ziemlich interessante Sachen, also finde ich Entspannung, wenn ich darüber schreiben kann.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mavie Hörbiger: Das will sie ihren Kindern nicht verbieten!

‘Orange Is the New Black’-Star Uzo Aduba: So viel musste sie noch nie für eine Rolle lernen!

Matt Damon: Neuer ‘Ocean’s’-Film?

Was sagst Du dazu?