Jade Bird über ihr neues Album

Wusstest Du schon...

“Zu guter Letzt”: Shirley MacLaine dreht als Kratzbürste auf

Jade Bird hofft, dass ihr neues Album ihren Fans inmitten der globalen Coronavirus-Pandemie “etwas Unterstützung” bietet.
Die 23-jährige Künstlerin fühlt sich etwas unwohl dabei, während der Corona-Krise neue Musik zu veröffentlichen, aber hofft, dass ihre Platte für ihre Fans eine willkommene Ablenkung sein wird.

In einem Interview mit dem ‘NME’ erklärte die Schönheit: “Man will nicht naiv wirken, indem man etwas auf den Markt bringt, das in einer Zeit, das dies nicht erlaubt, eigentlich ziemlich kathartisch und freudebringend sein kann. Ich habe darüber einfach nachgedacht und darüber, was das bedeutet, und ich kam zu dem Entschluss, […] dass dieses neue Album eine große Erleichterung für mich war. Es gab dabei viel Heilendes und eine Rückbesinnung darauf, wer ich war, wer meine Familie ist etc. Deshalb hoffe ich wirklich einfach, dass die Veröffentlichung von neuer Musik anderen Menschen – nicht um klischeehaft zu klingen – ein bisschen Energie, ein bisschen Erleichterung, ein bisschen eine Pause mit sich bringen kann.”

Jade ist sich bewusst darüber, dass die Coronavirus-Pandemie für die Menschen auf der ganzen Welt Auswirkungen hat. Die Sängerin findet es jedoch ausschlaggebend, in einem so wichtigen Moment der Geschichte der Menschheit nicht zu schweigen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Viggo Mortensen über sein Regie-Debüt

Viggo Mortensen über sein Regiedebüt

Prinz William und Herzogin Catherine: Lupo ist gestorben

Was sagst Du dazu?