James Arthur: Keine Lust mehr auf Balladen

Wusstest Du schon...

Ashley Graham: Der etwas andere Selbstbräunungstipp

James Arthur änderte seine Musikrichtung, weil er keine Balladen mehr machen möchte.
Der 31-jährige Sänger ist vor allem für seine langsamen Songs wie ‘Say You Won’t Let Go’, ‘Impossible’ und ‘Naked’ bekannt. Wie er nun jedoch gegenüber ‘OfficialCharts.com’ verriet, passe dieses Genre eigentlich gar nicht zu ihm. Eher sei er ein Hip-Hop-Fan, weshalb er nun auch mit Rapper Ty Dolla $ign die gemeinsame Single ‘Treehouse’ aufnahm: "Ich möchte keine weitere Ballade machen. Die letzten Jahre über habe ich ein paar langsame Songs gemacht. Ich war dabei, mein Album zu machen und die Sachen, die wir gemixt und gemeistert haben, hatten einen radiofreundlichen [Sound]." Nun sei er froh gewesen, etwas Neues gemacht zu haben, da er nun auch eine andere Seite von ihm zeigen konnte: "Meine Hardcore-Fans wissen, dass ich ein großer Hip-Hop-Fan bin, und da gehört mein Herz hin."

Dass seine neue Singe ‘Treehouse’ ein Flop werden könnte, darüber macht sich der Musiker keine Sorgen. Im Gegenteil, für ihn war seine Single ‘Falling Like The Stars’ von letztem Jahr mit mehr Risiko verbunden: "Es fühlt sich momentan wie ein guter Schritt für mich an. Ich glaube, ‘Falling Like The Stars’ war ein größeres Risiko. Möglicherweise wird der Großteil der Öffentlichkeit erleichtert sein, nicht noch einmal von mir so etwas zu hören. Ich stecke in der Schublade als dieser Typ, der Balladen macht – das bin ich überhaupt nicht. Ich genieße es, ein paar Stilrichtungen auszuprobieren."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Craig: Emotionale Worte über ‚Bond‘-Aus

Stormzy entdeckt Musiker im Supermarkt

Shaun Ryder leidet an Long Covid

Was sagst Du dazu?