James Bournes Solosingle wurde von Eric Clapton abgesegnet

Wusstest Du schon...

“Star Wars”: Ron Howard übernimmt den Han-Solo-Film

Der Busted-Künstler James Bourne wurde für seine erste Solosingle ‘Everyone Is My Friend’ von keinem geringeren als von seinem Idol Eric Clapton gelobt.
Der ‘What I Go To School For’-Interpret verriet, dass die ‘Layla’-Legende den Track von seinem Kumpel Stephen Bishop zugesandt bekam, der die Ballade gemeinsam mit ihm schrieb.

James enthüllte in einem Interview mit der ‘Bizarre’-Kolumne der ‘The Sun’-Zeitung: "Die erste Single ist jetzt draußen und die Leute haben ein paar großartige Dinge über sie gesagt, was wirklich wundervoll ist. Ich bekam eine klasse Nachricht von Eric Clapton, weil viele Leute meinten, dass sie sie an seine Musik erinnert. Ich schrieb den Song mit einem Typen namens Stephen Bishop, der ein enger Freund von Eric ist und der einige großartige Songs mit Phil Collins schrieb. Stephen schickte das Lied zu Eric und er antwortete darauf mit einer wundervollen Nachricht."

Zudem hofft James, dass er den 75-jährigen Gitarristen dazu bringen kann, den Track eines Tages gemeinsam mit ihm zu spielen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gary Barlow bezeichnet sich selbst als ‘Nervensäge’

Evan Rachel Wood: Die Schauspielerei hat positive Auswirkungen auf ihr Leben

Leonardo DiCaprio über das Wahlrecht und Gleichberechtigung

Was sagst Du dazu?