© [M] KGC-146/starmaxinc.comFAMOUS-ACE PICTURES/ImageCollect

James Corden: George Michael hat sein “Carpool Karaoke” inspiriert

Wusstest Du schon...

Robert Rodriguez plant ein ‘Spy Kids’-Reboot

In seiner ersten Show nach der Weihnachtspause hat James Corden in rührenden Worten an den verstorbenen Künstler George Michael (1963-2016) erinnert. Mit dem Sänger verbinde ihn etwas ganz besonderes. Er sei der erste gewesen, mit dem er jemals in einem Auto gesungen habe, so Corden (38). “Das ist nun zu einem ziemlich großen Teil meines Lebens geworden” und habe die “Carpool Karaoke” maßgeblich inspiriert.

Die Wurzeln der “Carpool Karaoke” reichten nämlich bis ins Jahr 2011 zurück. Damals hatte Corden für eine Charity-Aktion einen Sketch mit George Michael gedreht. Darin ist zu sehen, wie der Comedian den Sänger mit dem Auto zu einem Event fährt. Während der Fahrt beleidigt Corden plötzlich den Popstar. Um sich wieder mit ihm zu versöhnen, stimmt er den Wham!-Song “I’m Your Man” an. Nach etwas zögern steigt dann auch George Michael ein.

Alle Musikvideos von George Michael sehen Sie bei Clipfish

Dieser Sketch gilt als Geburtsstunde der “Carpool Karaoke” und diente auch als Zugpferd, um andere Stars zu überreden mitzumachen. Denn wie Corden weiter erzählt, lehnten zu Beginn viele Stars ab, bei dem Format für seine Sendung “The Late Late Show with James Corden” mitzumachen. Mariah Carey habe dann als erste zugesagt, nachdem sie den Clip mit George Michael gesehen hatte. “Wenn es gut genug für George ist, dann ist es auch gut genug für mich”, erinnert sich Corden an Careys Worte.

Außerdem sei Corden der britischen Pop-Ikone dankbar für seine Musik. Diese habe ihm in Momenten geholfen, in denen er sich allein gefühlt habe.

(hom/spot)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mavie Hörbiger: Das will sie ihren Kindern nicht verbieten!

‘Orange Is the New Black’-Star Uzo Aduba: So viel musste sie noch nie für eine Rolle lernen!

Matt Damon: Neuer ‘Ocean’s’-Film?

Was sagst Du dazu?