James Gunn: Mehr Selbstvertrauen

Wusstest Du schon...

Emma Watson ist in einer Beziehung mit sich selbst

James Gunn hat durch die Regie bei einer Reihe von Superheldenfilmen an Selbstvertrauen gewonnen.
Der 55-jährige Filmemacher hat bei ‘The Suicide Squad’ und der ‘Guardians of the Galaxy’-Reihe Regie geführt und ist der Meinung, dass seine Erfahrungen sein wahres Ich während der Regie-Arbeit hervorgebracht haben.

Auf die Frage, was er beim Drehen großer Filme gelernt hat, sagte James im Gespräch mit ‘Variety’: “Ähm, am Ende des Tages bin ich am Set einfach mehr ich selbst geworden. Die Leute haben viel daraus gemacht, dass ich gesagt habe, dass es mir mehr Spaß gemacht hat, ‘The Suicide Squad’ zu drehen als jeden anderen Film. Und das hat es wirklich. Dafür gibt es viele Gründe, aber der Hauptgrund ist, dass ich mich persönlich weiterentwickelt habe und immer sagen kann, was ich denke.” Er fügt hinzu: “Und ich gehe einfach selbstbewusst mit dem voran, was ich will, in Bezug auf die Art und Weise, wie ich etwas drehe (und) in Bezug auf den Druck auf die Schauspieler – was ich auch tue, ich dränge die Schauspieler wirklich hart, nicht auf irgendeine Art und Weise mit Gewalt, ich mache es einfach wieder und wieder und wieder und wieder und wieder, bis wir die Dinge genau richtig machen.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Chrissy Teigen scherzt über John Legends “merkwürdige” Verbindung zu Ariana Grande

Kerry Katona lässt sich von Online-Trollen nicht mehr das Leben vermiesen

Kelly Ripa: Das ist ihr Ehe-Geheimnis

Was sagst Du dazu?