James Wan: Aquaman-Anzug war eine Herausforderung

Wusstest Du schon...

Kim Kardashian: Angst vorm Babykriegen!

Für James Wan war ein cooler Aquaman-Anzug eine echte Herausforderung.
Der Filmemacher, der für den neuen Blockbuster die Regie übernahm, wollte mit dem Kostüm für den Hauptcharakter auf jeden Fall den Comics des CD-Universums gerecht werden, gleichzeitig aber auch dafür sorgen, dass der Anzug auf der Leinwand cool rüberkam.

"Es ist nicht der einfachste Anzug zu machen", lacht der Regisseur im Gespräch mit ‚Cinemablend‘. "Wenn du einen Batman-Film machst, ist es einfach, ihn cool aussehen zu lassen. Aber ein Aquaman-Anzug? Es war schon eine Herausforderung." Am Ende sei es den Machern dann aber doch gelungen, Hauptdarsteller Jason Momoa in einen gold-grünen Anzug zu stecken, der der Rolle die nötige Präsenz und Coolness verlieh. "Am Ende war es der Anzug selbst, der dafür sorgte, dass es irgendwie funktionierte, weil er einfach selbst so ein wichtiger Teil der Geschichte ist und die Tatsache, dass er eine eigene Herkunft hat."

Aquaman erzählt die Geschichte von Arthur Curry, der zur Hälfte Mensch, zur anderen Hälfte ein Wasserbewohner aus Atlantis ist und die beiden Welten wieder miteinander vereinen soll. Der Film kommt am Donnerstag (20. Dezember) in die deutschen Kinos.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Richard Ashcroft freut sich auf Stormzys Glastonbury-Show

Cara Delevingne: Sie macht ihre Liebe öffentlich

Freida Pinto in ‚Hillbilly Elegy‘