James Wan: ‘Arachnophobia’-Remake

Wusstest Du schon...

Chrissy Teigen: Tschüss, alte Kleider!

James Wan dreht Neuverfilmung von ‘Arachnophobia’.
Der ‘Saw’-Regisseur soll das Projekt leiten, welches sich noch in der Entwicklungsphase befindet. Die ursprüngliche Horror-Komödie von 1990 sah Jeff Daniels und John Goodman in den Hauptrollen. Der Film erzählt die Geschichte einer seltenen Spinnenart, die in eine kleine Stadt in Amerika transportiert wird und dort verheerende Verwüstungen anrichtet. Kein Autor oder Regisseur hat laut ‘Deadline’ derzeit einen Vertrag für das Remake unterschrieben. Wan wird aus diesen Gründen zusätzlich als Produzent fungieren. Im Moment konzentriert sich Wan erstmal auf den DC-Comic-Film ‘Aquaman’, sowie auf ‘The Nun’, das neueste Spin-off der ‘The Conjuring’-Serie.

Wan gilt als einer der besten Filmemacher im Horror-Genre. Der Australier verriet zuvor, was sein Schlüssel zum Erfolg ist. Gegenüber ‘Daily Dead’ nannte er die wichtigsten Bestandteile eines Horrorfilms: "Das klingt jetzt vielleicht wie ein Klischee, aber ich werde auch darüber sprechen, warum es so wichtig ist. Ich denke, dass das Erschaffen von Charakteren und Geschichten wirklich der Kern der Sache ist. Ich weiß, wie gesagt, dass das ein Klischee ist, aber es spielt keine Rolle, in welchem Genre du arbeitest, ob es sich nun um Horror, Science-Fiction, Drama oder was auch immer handelt. Wenn du Charaktere entwirfst, die dir wichtig sind, ist das von essentieller Bedeutung. Man muss sich Zeit nehmen, um ihre Geschichte zu erzählen, bevor man all diese gruseligen Dinge ins Publikum wirft. Sonst funktioniert es nur auf einer sehr oberflächlichen Ebene."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kate Winslet: Schauspielerinnen werden seltener wegen ihren Figuren beurteilt

Mandy Moore: Das Muttersein ist für sie “eine der großartigsten Sachen”

“Lang genug emotional erpresst”: Jimi Blue Ochsenknecht bittet Yeliz Koc um Schweigen