Jamie Dornan: Verknallt in eine Füchsin

Wusstest Du schon...

Kein ‚Mary Poppins‘-Film ohne Emily Blunt!

Jamie Dornan schwärmte einst für Maid Marian aus dem Zeichentrickfilm ‚Robin Hood‘.
Der Darsteller gesteht, dass er als Kind total auf die niedliche Füchsin aus dem Disney-Streifen von 1973 stand. Ist das also der Grund, wieso der 36-Jährige die Rolle des Will ‚Scarlet‘ Tillman in der Neuverfilmung des englischen Klassikers annahm? "Die einzige Motivation", scherzt Jamie. "Nein, aber es ist cool, weil ich es wirklich liebe und ich bin/war definitiv in Maid Marian, die Füchsin im Zeichentrickfilm von Disney, verknallt."

Der Schauspieler fügt hinzu, dass er sich mit seiner Rolle in dem Blockbuster, der am 10. Januar in die Kinos kommt, einen Traum erfüllt hat. "Es gibt natürlich so viele andere Versionen, in denen ich sein wollte, aber es ist cool, weil ich diese Geschichte schon immer geliebt habe. Und ich erinnere mich daran, wie aufgeregt ich war, als ich ‚König der Diebe‘ gesehen habe, als ich elf Jahre alt war. Ich erinnere mich daran, als wäre es gestern gewesen – der Ausflug ins Kino, die Autofahrt dahin – ich erinnere mich einfach an alles", erzählt der ‚Fifty Shades of Grey‘-Star gegenüber ‚Collider‘. "Es ist ein sehr cooles Gefühl, in etwas involviert zu sein, das bei irgendeinem Kind eine ähnliche Aufregung hervorrufen wird."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Prinz Harry: Wird Weihnachten zur Zerreißprobe?