Jamie Lee Curtis ist der Meinung, dass die ‚Halloween‘-Filmreihe nach der aktuellen Trilogie fortgesetzt werden könnte.
Die 62-jährige Schauspielerin kehrt im neuesten ‚Halloween Kills‘-Film der langjährigen Slasher-Serie in die Rolle der Laurie Strode zurück und weigert sich, das Ende der Geschichte zu bestätigen, da diese weiterhin beliebt ist.

Über die Zukunft des Franchise befragt, erklärte Jamie gegenüber der ‚Guardian‘-Zeitung: „Halloween 2018 war der umsatzstärkste (am Eröffnungswochenende) Film mit einer weiblichen Hauptrolle über 55 Jahren in der Geschichte. Ich sage niemals nie. Denn wenn ich nie gesagt hätte, hätte ich diese Filme nicht gemacht, die diese globale Reichweite haben und die tatsächlich etwas aussagen.“ ‚Halloween Kills‘ ist der Mittelteil einer Trilogie, die auch den 2018er Film ‚Halloween‘, der eine Neuauflage des Originalfilms von 1978 ist, und das kommende ‚Halloween Ends‘, das im nächsten Jahr erscheinen soll, umfasst. Jamie findet, dass die Mob-Gewalt gegenüber dem mörderischen Michael Myers in dem Streifen mit den Unruhen im US-Kapitol vom Januar verglichen werden kann. „Oh Alter! David (Gordon Green, der Regisseur) ist der vorausschauendste Mensch, den ich je getroffen habe. Er hat diesen Film 2018 geschrieben. Wir haben ihn 2019 gedreht. Und dann, am 6. Januar, sahen wir in diesem Land tatsächlich zu, wie der Mob abstieg“, so Curtis weiter.

©Bilder:Bang Media International