Jan Ullrich auf dem Weg der Besserung

Wusstest Du schon...

David Spade: Großzügige Spende nach Kate Spades Tod

Jan Ullrich sagt, er sei auf dem Weg der Besserung.
Der ehemalige Rad-Profi beteuert, dass er nach seiner Festnahme wieder ins Leben zurückfinden will. Der 44-Jährige machte in den letzten Wochen durch Gewalt- und Drogenprobleme auf sich aufmerksam, schlussendlich willigte er ein, sich in Entzug zu begeben, um seine Probleme zu lösen. Aus der Betty Ford-Klinik in Bad Brückenau meldet er sich nun mit guten Nachrichten. "Ich bin auf dem besten Weg", erklärte Ullrich gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung. Vor ein paar Tagen schon, so berichtet die ‚Bunte‘, hatte der Ex-Tour-de-France-Gewinner verlauten lassen: "Ich fühle mich hier sehr sicher, kann mich ganz auf mich selbst konzentrieren."

Täglich müsse er sich Drogen- und Alkoholtests unterziehen, um sicherzustellen, dass er nicht heimlich konsumiere. Seine Werte seien dabei schon wieder in einem normalen Bereich, was selbst bei dem 44-Jährigen selbst für Überraschung sorgte: "Da haben alle gestaunt nach meinem Konsum in den letzten vier Monaten…"

Besonders motivieren ihn natürlich seine Kinder, den Exzessen endlich eine Ende zu bereiten. Für seine drei Söhne will Ullrich clean bleiben, damit der Kontakt zu ihnen weiterhin bestehen bleibt. Nach seinem Ausraster auf Mallorca hatte der Ex-Sportstar seine Kids wochenlang nicht sehen dürfen. Im ‚Bild‘-Interview erklärte er: "Die Kinder sind meine Medizin […] Wenn ich die Kinder habe, brauche ich keine Drogen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Margot Robbie will keine Ehefrau spielen

Winnie Harlow: Katy Perry half ihr

Liam Hemsworth zeigt Fotos seines abgebranntes Hauses