Jane Fonda - Egyptian Theatre 2020 - Getty

Jane Fonda

Jane Fonda kämpft erneut gegen Krebs

Jane Fonda ist zum dritten Mal an Krebs erkrankt.
Die US-Schauspielerin gibt auf Instagram eine traurige Diagnose bekannt: Schon wieder muss sie gegen den Krebs kämpfen. „Meine lieben Freunde, es gibt etwas Persönliches, das ich teilen möchte. Bei mir wurde ein Non-Hodgkin-Lymphom diagnostiziert und ich habe mit einer Chemotherapie begonnen“, schreibt die zweifache Oscar-Preisträgerin in dem Post. Diese Art von Krebs sei glücklicherweise sehr gut behandelbar. „80 Prozent der Menschen überleben, also schätze ich mich sehr glücklich.“

Außerdem habe sie eine gute Krankenversicherung und könne sich von den besten Ärzten behandeln lassen. „Mir ist voller Schmerz bewusst, dass ich privilegiert bin. Fast jede Familie in Amerika musste sich irgendwann mit Krebs auseinandersetzen und viel zu viele haben keinen Zugang zu der qualitativ hochwertigen Gesundheitsversorgung, die ich erhalte, und das ist nicht richtig“, kritisiert die 84-Jährige. Zudem müsse man über die Auslöser von Krebs sprechen, zu denen etwa Pestizide zählen.

Fonda gibt sich kämpferisch: „Ich mache die Chemo seit sechs Monaten und komme mit den Behandlungen recht gut zurecht. Glaubt mir, ich werde nicht zulassen, dass dies meinen Klimaaktivismus beeinträchtigt.“ Die ‚Grace and Frankie‘-Darstellerin setzt sich seit Jahrzehnten für eine bessere Welt ein, da ihr die Themen Demokratie und Umweltschutz sehr am Herzen liegen. Daran wird auch ihre Krebserkrankung nichts ändern. „Krebs ist ein Lehrer und ich achte auf die Lektionen, die er für mich bereithält“, kündigt sie an.

2010 wurde bei Jane Fonda bereits Brustkrebs diagnostiziert. Anschließend unterzog sie sich einer OP, um den Krebs entfernen zu lassen. Im Januar 2018 wurde ihr dann ein Krebsgeschwür von der Unterlippe entfernt.

©Bilder:BANG Media International – Jane Fonda – Egyptian Theatre 2020 – Getty