Jane Seymour über ihre Zusammenarbeit mit Robert De Niro

Wusstest Du schon...

Seth Rogen: Seine Eltern setzen ihn nicht unter Druck

Jane Seymour empfand die Zusammenarbeit mit Robert De Niro als „angenehm“.
Die 69-jährige Schauspielerin stand mit der Hollywood-Ikone für die Familienkomödie ‚The War With Grandpa‘ (2020) gemeinsam vor der Kamera. Die Zusammenarbeit mit dem Oscar-Preisträger hat Seymour sehr genossen. „Ich war auf angenehme Weise überwältigt. Mr. De Niro war reizend”, schwärmt sie. Die ‚Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft‘-Darstellerin hat eine besonders schöne Erinnerung an die Zusammenarbeit mit De Niro und der restlichen Filmbesetzung, zu der auch Uma Thurman, Cheech Marin und Christopher Walken gehören. Sie erzählte dem Magazin ‚Us Weekly‘: „Während ich mit ihm arbeitete und wir eine Trampolinszene drehten, hingen wir alle zusammen rum. Jemand hätte filmen sollen, was da vor sich ging. Sie können sich das folgendermaßen vorstellen: Christopher Walken, De Niro, Cheech Marin und ich. Wir haben alle die Abenteuergeschichten und die lustigen Geschichten [geteilt].” Sie hätten sich an die alten Geschichten erinnert und dabei viel gelacht.

Jane enthüllte auch, dass einige der Darsteller des Films trotz ihres fortgeschrittenen Alters immer noch Stunts vorführen mussten – obwohl sie sich sicher ist, dass De Niro und Walken auch einige Teile haben, die nicht mehr so gut funktionieren.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Selena Gomez hat Lust auf Badass-Action-Rolle

Carla Bruni: Extremsituation nach Corona-Diagnose

Lars Ulrich: Metallica-Album ist wie ein Puzzle

Was sagst Du dazu?