Jason Derulo will Gras legalisieren

Wusstest Du schon...

Gewinner des Tages

Jason Derulo hätte gerne Marihuana legalisiert.
Der ‚Swalla‘-Hitmacher sagt, dass die psychoaktive Droge tatsächlich helfen kann, wenn man an Schmerzen wegen bereits vorhandener Erkrankungen leidet. Er glaubt, dass die Entkriminalisierung der Droge Menschen dabei helfen würde, ihr Leiden zu behandeln.

"Ich denke, es ist auf so viele Arten wirklich hilfreich. Ich habe so viele Leute leiden sehen und mit Marihuana wird das Leid ein bisschen weniger. Das ist meine persönliche Erfahrung. Also für mich weiß ich, dass es eine gigantische Hilfe für Leute sein kann und ich denke, es sollte legalisiert werden", sagt der Sänger gegenüber der ‚Bizarre‘-Kolumne der Zeitung ‚The Sun‘.

Einer anderen Droge geht der 29-Jährige aber mittlerweile eher aus dem weg. Er spricht davon, dass er nicht mehr so viel feiert wie früher. Das trifft besonders dann zu, wenn er auf Tour ist und seine Stimme schonen muss. "Ich mache immer noch Party, es ist nur, wieviel ich trinke. Darauf achte ich wirklich, besonders wenn ich auf Tour bin und von Show zu Show fahre. Als junger Künstler wurde ich bei diesen Shows müde und ich wusste nicht, wieso. Party machen ist okay, solange ich nicht die Nacht durchschreie, denn dass kann deine Stimme beschädigen und ich trinke nicht so viel. Ich gönne mir vielleicht drei Drinks, wenn ich ausgehe."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?