Jason Statham wird nicht der neue James Bond

Wusstest Du schon...

Taylor Swift: Hat sie „Shake It Off“ abgeschrieben?

Jason Statham hat Gerüchte dementiert, nach denen er der neue James Bond werden sollte.
Der 51 Jahre alte Schauspieler verriet bei der Premiere seines neuen Films ‚Meg‘, dass er nicht in die Rolle des legendären Charakters schlüpfen wird. Auf die Frage, ob er seine typischen Action-Rollen mit einer möglichen Verpflichtung als James Bond auf die nächste Stufe heben könnte, antwortete Statham im Interview mit dem ‚Evening Standard‘: "Keiner kommt mit dem Job zu mir."

Der ‚The Transporter‘-Star war kürzlich als chauvinistischer britischer Geheimagent in der Komödie ‚Spy – Susan Cooper Undercover‘ zu sehen und schien damals einem Engagement als Martini-trinkender Superspion nicht abgeneigt. Er sagte gegenüber dem ‚Guardian‘: "Könnte ich es machen? Absolut, verdammt nochmal! Würde ich es tun? Absolut, verdammt nochmal! Ist Daniel Craig ein großartiger Bond? Absolut, verdammt nochmal!" Der Schauspieler gab aber auch zu, dass sein Stil eine Veränderung für die Bond-Reihe bedeuten würde. "Ja, ich wäre ein annehmbarer Bond… Aber ich wäre sehr, sehr anders, wenn ich es machen würde", sagte er.

Sein neuer Film ‚Meg‘ erzählt die Geschichte eines Forscherteams, das am Boden des Pazifiks stecken bleibt und in Lebensgefahr gerät, als ein 22 Meter langer prähistorischer Hai namens ‚Megalodon‘ sie angreift. Um sich auf die Rolle vorzubereiten, kam Jason Statham einem echten Hai sehr nahe. ‚Total Film‘ sagte er: "Ich dachte mir, ich finde lieber heraus, wie es ist, sich von Angesicht zu Angesicht mit einem Hai konfrontiert zu sehen, bevor wir diesen Film drehten, also ging ich tauchen. Wir machten eine Reise nach Fidschi. Dort füttern sie diese Bullenhaie mit der Hand, [sie geben ihnen] Thunfischköpfe und dann kreisen die Haie darum und man bleibt hinter dieser Korallenwand. Du bist 60 Zentimeter von diesen Haien entfernt. Es war ein großartiges Erlebnis."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessie J: Zu Gast bei Channing Tatums Show

Ed Speleers: Keine ‚Downton Abbey‘-Reunion

Mandy Moore: Das sagt sie zu den Beauty-Doc-Gerüchten