Viply

Jax Jones spielt Glastonbury nur im großen Rahmen

Jax Jones besteht darauf, nur auf der Hauptbühne beim Glastonbury-Festival auftreten zu wollen – weshalb er für 2019 absagte.
Der chart-stürmende House-DJ verriet, dass ihm die Chance angeboten wurde, bei dem weltbekannten Festival in der englischen Grafschaft Somerset aufzutreten. Allerdings lehnte er das prestigeträchtige Angebot ab, da er glaubt, dass seine riesige Produktion, zu der beeindruckende animierte Visualisierungen, Laser, Karneval-Tänzer und gigantische Pop-up-Trinkflaschen gehören, nur auf die sogenannte Pyramid-Bühne gepasst hätte. Der Zeitung ‘Daily Star’ sagte Jones: "Ich warte, bis ich den passenden Slot angeboten bekomme. Vielleicht nicht als Headliner des gesamten Dings, aber auf der großen Bühne."

Der ‘All Day and Night’-Produzent, der kürzlich seine eigene "Band" Europa mit Martin Solveig gründete, denkt nicht, dass es lange dauern wird, bis DJs die Chance bekommen, bei dem extravaganten Musikfestival als Headliner aufzutreten. Dieses Jahr gebührt diese Ehre noch Grime-Star Stormzy, The Killers und The Cure. "Schaut, es verändert sich, besonders, da Stormzy dieses Jahr der Headliner ist", erklärte der DJ weiter. "Ich will da oben DJs und Produzenten sehen, vielleicht wird es nicht zuerst ein britischer Künstler sein."

Über die Gründung der Band Europa mit seinem französischen DJ-Kollegen sagte Jax, es ginge ihnen darum, die Club- und Rave-Musik der 90er Jahre auf den neuesten Stand zu bringen. Er erklärte: "Bei Europa geht es um mehr Elektronik, Trance, 90s-Club, Raver-Zeug und darum, das mit unserem Pop zu kombinieren."

Die mobile Version verlassen