Jennifer Aniston hat sich gegen die Kritik an ihrer Entscheidung gewehrt, nicht mit ungeimpften Freunden zusammen zu sein.

Die 52-jährige Schauspielerin verriet diese Woche, dass sie Leute aus ihrer „wöchentlichen Routine“ gestrichen hat, die sich weigern, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen. Diese Aussage der Hollywood-Schönheit, stieß einigen Followern auf Instagram sauer auf.



Als ein Follower meinte, dass die ehemalige ‘Friends’-Darstellerin sich keine Sorgen machen müsse, sich mit dem Coronavirus anzustecken, da sie dagegen geimpft sei, erklärte Aniston, dass es nicht um sie gehe, sondern um ihre Mitmenschen. Die Instagram-Nutzerin kommentierte: „Aber wenn sie geimpft ist, ist sie doch geschützt, oder? Warum sollte man sich Sorgen um Ungeimpfte in ihrer Nähe machen?“ Jennifer antwortete in ihrer Instagram-Story: „Weil wenn du die Variante hast, kannst du sie mir immer noch weitergeben. Ich werde vielleicht ein bisschen krank, aber ich werde nicht in ein Krankenhaus eingeliefert und sterbe auch nicht. ABER ich KANN es jemand anderem geben, der den Impfstoff nicht hat und dessen Gesundheit gefährdet ist (oder der eine Vorerkrankung hat) – und deshalb würde ich sein Leben in Gefahr bringen. DAS ist der Grund, warum ich mir Sorgen mache. Wir müssen uns um mehr als nur um uns selbst kümmern.“

©Bilder:BANG Media International – Jennifer Aniston – 2019 – The Paley Center for Media – Famous