Jennifer Lopez war “gefüllt mit Angst” während des Lockdowns

Wusstest Du schon...

“Kein gutes Gewissen”: Auch Will Ferrell löscht sein Facebook-Profil

Jennifer Lopez war “erfüllt mit Angst”, als der Lockdown begann.
Die ‘On The Floor’-Hitmacherin gibt zu, dass es hart war, wegen der aktuellen globalen Gesundheitskrise zu Hause bleiben zu müssen. Jedoch genoss sie es sehr mit ihrer Familie zusammenzusein
Sie erzählte dem ‘Allure’-Magazin, dass sie “alle in der Twilight Zone waren, wie jeder andere auch”, aber sie “mussten an sich arbeiten” und die Sängerin glaubt, dass die Therapie “wirklich hilfreich” für sie war.
Die aktuelle Gesundheitskrise hat jedoch dazu geführt, dass ihre Hochzeit mit Alex Rodriguez verschoben werden musste, was für Jennifer “eine große Sache” war, da sie und Alex “seit Monaten und Monaten und Monaten geplant hatten”.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Queen Elizabeth II.: Das war ihr Weihnachtsgeschenk an den kleinen Archie

Kelly Clarkson: Musik ist mein Ventil!

Jon M. Chu übernimmt die Regie bei ‘The Great Chinese Art Heist’

Was sagst Du dazu?