Jessica Hart: OP-Verbot im ersten Modelvertrag

Wusstest Du schon...

Brooke Shields: Eifersüchtig auf ihre eigenen Töchter

Jessica Harts erster Modelvertrag stellte sicher, dass sie ihre Zahnlücke behielt.
Das australische Model erzählt, dass es nie Komplexe aufgrund seines Markenzeichens hatte. Schließlich sei die Zahnlücke gewissermaßen Jessicas Ticket in die Fashionbranche gewesen. "Als ich meinen ersten Modelvertrag unterzeichnete, besagte [dieser], dass ich die Lücke in meinen Zähnen nicht schließen durfte", enthüllt sie. "Es ist so witzig, denn ich kannte nie einen anderen Weg. Wenn ich zurückblicke, denke ich ‚Oh, es ist verrückt. Ich habe eine Lücke in meinen Zähnen!‘ Es ist eine der Sachen, die einfach total normal für mich sind. Ich hatte nie das Gefühl, dass es etwas ist, für das ich mich schämen sollte oder das ich ‚in Ordnung bringen‘ sollte."

Im Interview mit Rosie Huntington-Whiteleys Beauty-Website Rosie Inc. verrät die 32-Jährige auch ihre wichtigsten Schönheitstricks. "Arbeite immer mit dem, was du hast und betone deine natürlichen Gesichtszüge, anstatt zu versuchen, sie zu verbergen. Wenn du buschige Augenbrauen hast, akzeptiere sie. Wenn du rosige Wangen hast, arbeite mit ihnen. Finde die Farben heraus, die zu dir passen. Es ist so viel einfacher, sobald du es selbst weißt", erklärt sie.

Doch auch ein international erfolgreiches Model wie Jessica ist vor Selbstzweifeln nicht gefeit. Zum Glück kann sie sich stets auf den Rückhalt ihrer Familie verlassen. "Wann immer ich bei meiner Schwester bin, fühle ich mich total selbstbewusst. Es ist wahrscheinlich die einzige Zeit, in der ich nicht darüber nachdenke, was andere Leute von mir denken", gesteht der Star.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Miley Cyrus: Schlüpfrige Details

Emily Blunt: Ihr Vater war zu Tränen gerührt

James Wan: Aquaman-Anzug war eine Herausforderung