Jessica Simpson: Buch für die Missbrauchstäterin

Wusstest Du schon...

Chester Bennington: So emotional verabschieden sich Linkin Park

Jessica Simpson hat der Frau, die sie missbrauchte, ihr Buch geschickt.
Die 40-Jährige wurde im Alter von 6 bis 12 Jahren von der Tochter einer befreundeten Familie immer wieder missbraucht. Erst im Erwachsenenalter sprach sie darüber und veröffentlichte ihr Buch ‘Open Book’, in dem sie offen über ihr Leben und auch über diese schlimme Erfahrung spricht. Nun hat sie verraten, dass sie auch dieser Frau eine Kopie ihrer Memoiren geschickt hat, in der Hoffnung, dass es ihr helfen würde, zu heilen.

Jessica enthüllte, dass die Täterin selbst ebenfalls Opfer von Missbrauch durch einen älteren Mann geworden war. Sie betont, dass sie der namenlosen Frau das, was passiert ist, zwar verzeihe. Sie wolle allerdings auch nicht so tun, als seien die Vorfälle nie passiert. Im Gespräch mit Katherine Schwarzenegger in ihrem Podcast ‘Gift of Forgiveness’ erklärte Jessica: "Ich würde sagen, vor etwa acht Jahren habe ich sie konfrontiert. Ich ging zu ihr und sagte nur: ‘Ich weiß, dass du weißt, was vor sich ging, und ich weiß, dass du missbraucht wurdest.’ Sie wurde von einem älteren Mann missbraucht. Er war immer im Haus, aber er berührte mich nie. Er missbrauchte sie und sie kam dann zu mir und tat mir das gleiche an. Ich habe mich auf so viele Weisen schlecht für sie gefühlt und ich ließ den Missbrauch geschehen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jude Law: Er sah die Corona-Pandemie vorher

Hugh Grant: So schwer ist es mit fünf Kindern

Goldie Horn: Darum hat sie Kurt nicht geheiratet

Was sagst Du dazu?