Jessie Buckley: Renée Zellwegers Darstellung in ‚Judy‘ ist ‚magisch‘

Jessie Buckley: Renée Zellwegers Darstellung in ‚Judy‘ ist ‚magisch‘

Jessie Buckley ist von Renée Zellwegers Darstellung alias Judy Garland schlicht sprachlos.
Die 29-jährige Schauspielerin stand mit der Leinwandlegende für den Film ‚Judy‘ vor der Kamera.

Darin verkörpert Renée Zellweger die amerikanische Schauspielerin und Sängerin Judy Garland. Der Film erzählt die Geschichte von Judys Tournee durch London im Jahr 1968, während sie mit Alkoholismus, Depressionen und Drogenmissbrauch kämpft. Garland starb später in diesem Jahr nach einer versehentlichen Überdosis. Die ‚Chernobyl‘-Darstellerin spielt in dem Biopic die Assistentin Rosalyn Wilder des Weltstars.

Buckley verriet jetzt bei der Premiere des Films, dass sie Schwierigkeiten hatte, den Unterschied zwischen Renée und dem legendären Star zu erkennen, als sie ‚Judy‘ drehten. So ging es laut Jessie auch den übrigen Co-Stars. "Als Renée eines Abends ‚Somewhere Over The Rainbow‘ sang, griff Michael Gambon zwischenzeitlich nach meiner Hand und fragte: ‚Wer ist das Mädchen? Sie ist unglaublich speziell.‘ Ich hatte eigentlich keine Ahnung, ob er über Renée oder über Judy sprach. Wir beide hatten Tränen in den Augen. Es war magisch", so Buckley zu den Reportern.

Das könnte dich auch interessieren

  • Jane Fonda sorgt sich wegen ‚wabbeliger Haut‘

  • Prinz Harry: Ärger mit seinem Opa

  • Vince Vaughn stößt zum Cast von ‚Queenpins‘

  • Stephen Kings ‚Todesmarsch‘ wird verfilmt

  • Orlando Bloom fühlt sich dank Katy gesegnet

  • Lupita Nyong’os umwerfender Look bei den SAG Awards