Jesy Nelson: Ausstieg-Entscheidung kam am Set

Wusstest Du schon...

Ben Whishaw: Noch keine Zusage wegen ‘Bond 25’

Jesy Nelson erkannte, dass sie Little Mix verlassen musste, als sie am Set eines Musikvideos eine Panikattacke hatte.
Die 29-Jährige verriet im Dezember, dass sie sich aus der Girlgroup zurückziehen wolle, um sich auf ihre eigene psychische Gesundheit zu konzentrieren. Nun hat die Sängerin enthüllt, dass ihre Entscheidung von der COVID-19-Pandemie beeinflusst wurde, weil es für sie mental schwierig wurde, als die Gruppe sich nach dem Lockdown wiedervereinigte, um das Musikvideo für ihre 2020er-Single ‚Sweet Melody‘ zu drehen.

Sie sagte: „Am Tag des ‚Sweet Melody‘-Videos hatte ich eine Panikattacke am Set, weil ich nicht so aussah, wie ich aussehen wollte, und ich fand es so schwer, einfach nur glücklich zu sein und mich zu genießen. Ich schluchzte in der Garderobe. Jemand, der mir wirklich nahesteht, sagte: ‚Das muss aufhören. Das kannst du dir nicht weiter tun. Du wirst dort landen, wo du vorher warst.‘ Für mich war das der Höhepunkt.“ An diesem Punkt habe Jesy sich selbst gesagt, dass sie nun anfangen müsse, sich um sich selbst zu kümmern, weil ihr bisheriger Lebensstil nicht gesund sei. Ihr Ausstieg aus der Band war die logische Schlussfolgerung, um ihren mentalen Frieden zu wahren.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Prinz Harry: Ein Leben im Fokus der Öffentlichkeit

Marisol Nichols: Endlich ein Horrorfilm

Sir Elton John rief Olly Alexander wegen ihrem BRIT Awards-Auftritt persönlich an

Was sagst Du dazu?