Jesy Nelson: Mentale Hölle wegen Little Mix

Wusstest Du schon...

Eric Dane: Ehefrau Rebecca Gayheart will die Scheidung

Jesy Nelson spricht über die schwere psychische Belastung während ihrer Zeit bei Little Mix.
Die Sängerin verkündete im Dezember ihr Aus bei der britischen Girlgroup, die außerdem aus Perrie Edwards, Leigh-Anne Pinnock und Jade Thirlwall besteht. Als Grund gab Jesy damals den immensen Druck an, der sich negativ auf ihre psychische Gesundheit ausgewirkt habe. In einem neuen Instagram-Post geht die 29-Jährige nun genauer auf ihre Leidensgeschichte ein. Sie habe sich stets selbst fertig gemacht, um einem Schönheitsideal zu entsprechen und abzunehmen.

Neben einem Bild, das sie ziemlich abgemagert im Fitnessstudio zeigt, schreibt die Musikerin: „An dem Tag, als dieses Foto gemacht wurde, war ich mit meinem Manager im Gym und stand vor dem Spiegel und dachte ‚Gott, ich bin so fett, ich will einfach, dass meine Beine so aussehen‘ und ich zog an meiner Haut, um eine Oberschenkellücke zu erschaffen. Denn ich dachte wirklich, dass es mich glücklicher machen würde, dünn zu sein“, enthüllt Jesy.

Mit der Zeit sei ihr jedoch klargeworden, dass diese Annahme falsch war. „Sogar als ich mich in Größe 36 hungerte, war ich immer noch nicht glücklich. Ich mobbte mich selbst jeden Tag innerlich, um anderen Leuten zu gefallen“, fügt die Künstlerin hinzu. Erst nach zehn Jahren sei ihr klargeworden, dass sie die einzige Person sei, der sie gefallen müsse. „Wir Menschen finden es so einfach, anderen Leuten Komplimente zu machen, aber so schwierig, nett zu uns selbst zu sein. Denn es ist so viel einfacher, uns selbst fertigzumachen als die Dinge herauszufinden, die wir an uns lieben.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West shoppte in einem Sexshop in Miami!

Ashley Graham: Mehr Gelassenheit durchs Mama-Dasein

Königin Elizabeth: Keine Lust auf Familienrat

Was sagst Du dazu?