Joan Allen trennt ihr Privatleben und Hollywood

Wusstest Du schon...

Casey Affleck: Innerer Konflikt wegen #MeToo

Joan Allen hat sich gegen ein Leben in der Traumfabrik Hollywood entschieden.
Die 64-jährige Schauspielerin lebt nicht in Los Angeles – sie hat sich immer bemüht, sich vom Rampenlicht fernzuhalten, trotz des Erfolgs, den sie über die Jahre hatte.

Die Darstellerin – die in Filmen wie ‘Room’ und ‘Die Bourne Verschwörung’ mitspielte – erklärte: “Es war nicht wirklich eine Entscheidung zu sagen: ‘Nein, ich werde das nicht weiterverfolgen’. Aber ich habe die Entscheidung getroffen, nicht in Los Angeles zu leben und mich nicht mit der ‘Szene’ zu treffen oder an anderen Dingen teilzunehmen, um sichtbarer zu sein. Ich denke, es hat etwas für sich, nicht gesehen zu werden, aber dann die Erinnerungen der Leute an dich zu wecken. Ich habe aus freien Stücken ein Leben abseits von all dem geführt. Das ist meine Wahl.”

Joan hat es genossen, im Laufe der Jahre mit einigen der größten Namen im Filmgeschäft zu arbeiten. Dennoch zieht sie es vor fernab vom Hollywood-Trubel zu leben. Sie fügte ‘The Independent’ hinzu: “Ich bin ein sehr privater Mensch, so bin ich nun mal. Ich kneife mich manchmal, wenn ich an alle denke, mit denen ich gearbeitet habe und ich bin sehr dankbar für all diese Erfahrungen, aber ich habe die Privatsphäre in meinem Leben genauso sehr geliebt wie all das. Wenn nicht noch mehr. Ich bin dankbar, dass ich mir ein großes Maß an Privatsphäre bewahren konnte.”

Allens neueste Rolle sieht sie in der neuen Horror-Drama-Miniserie ‘Lisey’s Story’ an der Seite von Julianne Moore und Clive Owen.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Suizidgedanken: Stefanie Giesinger hatte schwere Depressionen

Cheryl: Das Muttersein veränderte sie

Vanessa Blumhagen hat geheiratet: So begeistert sie auf Social Media

Was sagst Du dazu?